Antrag #1: Ausweisung bzw. Erschließung eines neuen Baugebietes im Zentralort

wie in der Bauausschusssitzung vom 23.04.2015 zu erfahren war, sind von den 14 ausgewiesenen Bauplätzen der Parzelle 99 im Baugebiet Zehentberg V nur noch vier Einheiten verfügbar.

 

Die CSU-Fraktion stellt deshalb folgenden Antrag:

 

Die Verwaltung wird gebeten, ein neues Baugebiet im Zentralort zu akquirieren und entsprechende Planungen in Abstimmung mit dem Marktgemeinderat so zeitgerecht voranzutreiben, dass mit der Erschließung im Frühjahr 2016 begonnen werden kann. Um einen zügigen Abverkauf des Baugebietes ohne längere Vor- und Zwischenfinanzierungszeiten zu realisieren und damit die finanziellen Belastungen des Marktes in Grenzen zu halten, ist aus der Erfahrung der letzten Jahre unsererseits an ein Baugebiet mit 25 bis 30 Parzellen gedacht.

 

Begründung:

Der schnelle Absatz der 14 Bauplätze der Parzelle 99 zeigt, dass eine große Nachfrage an erschwinglichen Bauplätzen im Zentralort vorhanden ist. Erfreulicherweise befinden sich unter den künftigen Bauherren neben einheimischen Bürgern auch Interessenten von außerhalb, denen unser Markt als Wohnort und Lebensmittelpunkt attraktiv erscheint.

Nach entsprechenden Veränderungen im persönlichen Umfeld von Grundstückseigentümern erscheint uns der Zeitpunkt jetzt günstig, für einen Baulanderwerb innerhalb bereits bestehender Wohngebiete aktiv zu werden. Darüber hinaus sollte familienfreundliche Baulandpolitik auch weiterhin in der Hand der Gemeinde verbleiben und nicht den überwiegend gewinnorientierten Kräften des freien Marktes überlassen werden.